Flughafen ‚Berlin Tegel‘ bleibt bis auf weiteres offen

Der berliner Flughafen soll bis auf weiteres geöffnet haben. Dies wurde vergangenen Montag (30.03.2020) vom Bund, den drei Eignern der Flughafengesellschaft Berlin (FBB) sowie Berlin und Brandenburg gemeinschaftlich festgelegt. Weitere Überlegungen seien auf einen Zeitpunkt nach Ostern vertagt.

Passagieraufkommen um 90% gesunken

Flughafen-Chef Lütke Daldrup wollte im Vorfeld mehrere Millionen Euro einsparen. Unterstützung erhielt er vom Land Berlin. Brandenburg stimmte nicht zu und bekam eine ‚Bestätigung‘ vom Bund.

Zuletzt hatten national wie international eine erhebliche Anzahl von Flughäfen schließen müssen, um die dramatisch gesunkenen Passagierzahlen zu kompensieren. Allein in Berlin seien die Passagierzahlen zuletzt um mehr als 90 Prozent gesunken gegenüber den Zahlen aus dem Vorjahr. Bereits 2200 Angestellte des Flughafen Tegels verfolgen ihren Job nun mehr in Kurzarbeit, mit einem niedrigen dreistelligen Millionenbetrag zur Finanzsicherung sei zu rechnen, wie Aufsichtsratschef Rainer Bretschneider offenbar verlauten ließ. Laut dpa verzeichnet die Flughafengesellschaft aktuell ungefähr eine Million Euro Umsatzverluste täglich – etwa sechs Millionen Euro könnten bei Schließung monatlich eingespart werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.